Pfarrkirche Aichkirchen


Die Entstehung der Pfarrkirche dürfte auf die 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts fallen, in der diese als Kapelle zu Ehren der Apostelfürsten Peter und Paul erbaut wurde. Laut Inschrift wurde diese Kapelle 1414 um das Langhaus vergrößert und zu einer Kirche ausgestaltet. Es ist eine kleine, spätgotische, einschiffige Pfarrkirche mit einem neugotischen Altar, der aus dem Jahr 1866 stammt und vom Lambacher Laienbruder Paulus Koller als Erstlingsarbeit angefertigt wurde. Die übrige Kircheneinrichtung ist teils barock, teils neugotisch und hat an Statuen wahre Kunstschätze aufzuweisen. Mittlerweile wurde die Kirche einige Male renoviert und stellt ein wahres Schmuckstück der Gemeinde dar.

Quelle: www.aichkirchen.at
Fotos: Rosenbüchler

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.