Maria am Weg


Der "Titel" der Kapelle "Maria am Weg" verweist auf das Altarbild, er bezieht sich auf die Lage der Kirche an einer kleinen Wegkreuzung, die hier Wanderer, Radfahrer... vorbei führt.

Vor allem aber lädt der Beiname "am Weg" ein, auf Maria als Begleiterin unseres Lebens- und Glaubensweges zu schauen. Leider gibt es nur wenig geschichtliche Hinweise zur Kapelle. Sie wurde ca. 1850 erbaut. Seit 2014 gehört die Kapelle zum Haus Bachloh Nr. 6. Etwa 1932 wurde die Glocke geweiht und feierlich auf den kleinen Turm gehängt.

Wesentlicher als geschichtliche Daten ist, dass der Raum Menschen einlädt und hilft, das eigene Leben gut zu gehen. In diesem Sinn erhielt die Kapelle zu ihrem 150-Jahr und 100-Jahr Jubiläum 2003 einen zeitgenössischen Kreuzweg (in den alten Rahmen) von Hans Plank (1925-1992; aus Braunau, OÖ). In seiner markanten Bildsprache möchte er dem/der Betrachter/in heute helfen, das eigene Leben und die gesellschaftlichen Vorgänge mit Blick auf Jesus Christus zu bedenken. Nähere Hinweise zum Verständnis der Holzschnitte finden Sie beim Eingang.

Text: Mathilde Stockhammer (Nov 2011)
Fotos: Mag. Alois Stockhammer

Bachloh 6
4654 Bad Wimsbach-Neydharting

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.