Kapelle Linnergut

Die Hauskapelle des Linnergutes ist im Besitz von Hildegard und Hans Gerhard Hochmair, Mitterlaab 16, 4600 Wels (Pfarre 4611 Buchkirchen).

1899 erbaut von Matthias und Juliane Hochmair aus Dankbarkeit, weil der zum Haus gehörige Ziegelofen gute Erträge brachte. Nach den Plänen von Herrn Steinbacher im modernen Renaissancestiel erbaut und reich ausgestattet.

Der Altarraum ist vollständig ausgemalt. Die Wand wurde in Anlehnung an die Ziegelproduktion in einem dunklen Ziegelrot gemalt und mit Goldornamenten verziert. Das Gewölbe wurde mit einem Sternenhimmel und vier Bildmedaillons versehen. Auf dem Altar steht eine etwa 1,60 m große Marienstatue. Maria wird als Himmelkönigin dargestellt und trägt das Jesuskindlein auf dem Arm. Die Statue ist aus Holz und gefasst. In den beidem Buntglasfenstern rechts und links sind der Hl. Florian und der Hl. Leonhard zu sehen. Der Altarraum ist mit einem schmiedeisernen Gitter abgetrennt. Insgesamt bietet die Kapelle Platz für 4 Personen.

1990 wurde die Kapelle von Johann und Berta Hochmair renoviert. Die Malereien wurden von Frau Konsulent Helga Födisch restauriert. 1991 wurde die Kapelle von Pater Eberhard Langeneder (Pfarrer von Buchkirchen) und Pater Bauer (damals Pfarrer der Herz Jesu Kirche in Wels) eingeweiht. Seitdem findet jährlich eine Maiandacht statt.

13. Mai 2008 Julia Hochmair

Foto: Sabine Alt, Buchkirchen

Mitterlaab 16
4611 Buchkirchen

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.