Mair Kapelle Fernreith

Eigentümer: Günter Jungreithmayer, Fernreith Nr. 5.

Zum Schloß Fernreuth gehörte der Mairhof (heute Mayr in Fernreith). Die Kapelle wurde nahe der 1782 abgebrochenen Filialkirche errichtet und mit deren Turmkreuz geschmückt. Aus der Kirche stammt auch die Steinmensa des Altars und ein Tafelbild der Hl.Familie. Gutes barockes Schmiedeeisengitter.

Frühere Inschrift an der Kapellenfront: "Wir ruhen hier auf diesem Platz, bis Gott erweckt am jüngsten Tag, o Mensch, tu Dein Gebet verehren, damit wir einstens selig werden."

Quelle: "Kapellen, Marterl und Kreuze in Wels und Umgebung" von Dr. Bernhard Wieser, erhältlich im Welser Buchhandel

Foto: MGde. Gunskirchen (Feb. 2008)

Fernreith 22
4623 Gunskirchen

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.