Wallfahrtskirche Maria Fallsbach

Gründungssage: Der Sage nach hatte vor Zeiten ein vornehmer Jäger, der sich in seiner ungezügelten Leidenschaft auch am Sonntage der Jagd hinzugeben pflegte, eines Tages im Schacherholze nächst der Wimmerkapelle einen Hirsch angeschossen, zwischen dessen Geweihen er zu seinem größten Erstaunen das Bild der Himmelskönigin Maria erblickte.

Im Innersten von dieser Erscheinung getroffen, setzte er dem fliehenden Hirsch über den Fallsbach nach, bis er ihn ein paar hundert Schritte vom jenseitigen Ufer verendet fand. Zur Sühnung seines Frevels erbaute er an dieser Stelle eine Kirche zu Ehren Mariä, der Himmelskönigin, und hing die noch vorhandenen Geweihe jenes Hirschen in der erbauten Kirche zum ewigen Andenken mit dem Marienbilde auf.

Mehr Informationen... (Link vom Dez. 2018)

Fotos: MGde. Gunskirchen (Mai 2010) & Website der Pfarre Gunskirchen

Fallsbach
4623 Gunskirchen

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.