Kriegerdenkmal

Errichtet zum Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege. Es steht gegenüber dem Pfarrhof an der Schlossmauer und wurde am 3. August 1951 enthüllt. Der Entwurf stammt von Frau Prof. Scholz aus Urfahr. Das hiezu benötigte Grundstück wurde von Botschafter Dr. Eiselsberg kostenlos zur Verfügung gestellt.

In der straßenseitigen Nische an der westlichen Schlossparkmauer, unter rezentem Baldachin, befindet sich auf einem Sockel die Kunststeinskulptur eines gefallenen Soldaten, darunter die Namen der Gefallenen der beiden Weltkriege.

Steinhaus 43, 4641 Steinhaus

Quelle: Gde. Steinhaus, 2011

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.