Lichtsäule Aschet

Die 1697 errichtete toskanische Lichtsäule beim Märzenkeller ist im Eigentum von Familie Smith (Würzburger). Sie stand vor dem Bau der Eisenbahn an der Abzweigung des Pilgerweges und zeigte die Straße nach Maria Schauersberg. Die letzte Renovierung wurde im Jahr 2001 beendet. Steinarbeit durch die Fa. Strasser aus St. Martin im Mühlkreis. Neue Bilder auf Blech von Elisabeth Traxl, Hinterglasmalerei in Grünbach bei Freistadt. Bilder zeigen die Hl. Maria, den Hl. Stephanus, Kirchenpatron von Thalheim, den Hl. Rochus und den Hl. Christophorus.

Quelle: "Kapellen , Marterl und Kreuze in Wels und Umgebung" von Dr. Bernhard Wieser

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.