Filialkirche St. Georgen

Die Wallfahrtskirche St. Georgen liegt an einem kleinen Teich, in den mehrere Quellen fließen. Einer davon wurde früher von der Bevölkerung Heilkraft zugesprochen. Den Heilige Georg, dem diese Kirche geweiht ist, kann man gleich zweimal entdecken: zum einen im Hochaltar, der 1715 geschaffen wurde und bis 1995 als Seitenaltar der Pfarrkirche Fischlham diente. Zum anderen befindet sich an der Nordwand ein Fresko, wo der mit dem Drachen kämpfende Heilige von einer knienden Königstochter beobachtet wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/St._Georgen (Okt 2011)

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.