Hack Kapelle

Von der Goldhaubengruppe Gunskirchen wurde die Marienkapelle 1996 renoviert. Marien-Fresko von Kohler, (Secco-Malerei: "Mutter mit Kind") Gunskirchen. Nach der mündlichen Überlieferung wurde sie an der Stelle errichtet, wo der vom Viehverkauf heimkehrende Bauer von seinem Mörder erschlagen und beraubt wurde.

Die Kapelle wird von der Gunskirchner Goldhaubengruppe betreut und gehört zum Bauerngut Hack- z Vitzing, Besitzer Walter Fuchshuber, Vitzing Nr. 4.

Quelle: "Kapellen, Marterl und Kreuze in Wels und Umgebung" von Dr. Bernhard Wieser, erhältlich im Welser Buchhandel.

Foto: MGde. Gunskirchen (Jan. 2008)

Vitzing 4
4623 Gunskirchen

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.