Kapellenbildstock der Salzhüter

Im Eigentum der Marktgemeinde Stadl-Paura

Dieser Bildstock der Salzhüter stand ursprünglich beim alten Schopperplatz am linken Traunufer. Die Kapelle wurde versetzt und ist nun direkt neben dem Feuerwehrdepot situiert. Das Bauwerk wurde von Polier Josef Wiesinger neu aufgemauert. Wiesinger hat auch viele andere Kleindenkmäler restauriert.

Im Inneren ein Votivbild welches Franz Hölzlberger (k.k. Salzhüter anno 1763) neu malen ließ.

1818 renoviert von Leopold Schäffer. 1948 wurden Bild und Kapelle von Josef und Josefa Neuhofer renoviert. Die Marktgemeinde ließ 1984 das Bild nochmals renovieren und zur bleibenden Erinnerung am Jahrtag 1985 dem Schiffleutmuseum übergeben.

Im Bildstock befindet sich eine Kopie.

Quelle und Fotos: Buch "Kleindenkmäler der Marktgemeinde Stadl-Paura"
Herausgeber: Interessensgemeinschaft Kleindenkmäler

KULTURGÜTER

KULTURVEREINE

KÜNSTLER

Das neue Kulturmagazin der Kulturregion Wels ..... mehr Infos

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.